Venedig

Anfang Oktober war ich für 4 Tage in Venedig, glücklicherweise noch vor dem derzeitigen katastrophalen Hochwasser. Vom Acqua Alta haben wir nur die überall bereitliegenden Stege gesehen, wir sind jedoch überall trockenen Fußes hingelangt. Eine tolle und verrückte Stadt – leider total überlaufen, wobei sich die Kreuzfahrttouristen besonders unbeliebt machen, weil sie einerseits kaum Geld in der Stadt lassen, aber andererseits mit ihren Riesenschiffen die Umwelt in der Lagune aus dem Gleichgewicht bringen. Die wenigen verbliebenen Venezianer haben es nicht leicht in ihrer Stadt, behindertengerecht ist hier schon mal gar nichts – wie auch, wenn man für jede Kanalüberquerung Treppen hoch- und runtergehen muss. Dazu kommen die Alltagsprobleme wie Kanalisation, Müllabfuhr, Lieferungen, … die alle besondere Lösungen erfordern.

Mein Taschengeld habe ich mir übrigens am Tag vor meiner Abreise verdient, durch einen auch für mich sehr unerwarteten 1. Platz im B-Turnier des Münchner offenen Schachturniers OIS.

Mit meinen Fotos habe ich wie immer ein Album zusammengestellt. Hier ein paar Kostproben:

Ein Kommentar zu “Venedig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s