d-1: Chefarztvisite

Der Tag heute verlief bis vor kurzem ähnlich schläfrig wie der gestrige, mit kleinen Variationen. Heute stand keine eigentliche Chemo auf dem Plan, sondern nur der letzte Hammer für die T-Zellen (3-fache ATG-Dosis) und ein Medikament zur Unterdrückung des Immunsystems. Außerdem gab’s das erste Nachfüllpack für die dezimierten Blutplättchen.

Die Überraschung des Tages kam dann mit der Visite der beiden „wahren Chefärzte“, die wesentlich lockerer waren als ihre Kollegen in Weiß am Freitag und sich auch mehr Zeit genommen haben. So gab’s zu den Infusionen noch eine Dosis Lachen als Medizin dazu. Eine nette Geste!

image

3 Kommentare zu “d-1: Chefarztvisite

  1. Dat ass ganz léif dass si och un Witzen denken. E bëssen Oflenkung, a wann si och Zäit hunn, wa si mierken, dass et dir gefällt.

    Bis soss Rosie

  2. Das ist ja witzig!Und ich hatte geglaubt die Klinikclowns wären nur für die Kids!Finde ich ja echt toll,daß es auch eine ‚Erwachsenenausgabe‘ von denen gibt…Hoffentlich waren sie auch wirklich lustig;-)…Wie haben die denn ihre Blumenketten desinfiziert???Hoffentlich gibt’s noch mehr solche Überraschungen während des Aufenthalts!!!Alles Liebe Ulrike Baur(ich hab’s kapiert 😉 mit dem Kommentar schreiben

  3. ja wirklich, Lachen ist die beste Medizin! Jetzt hast du also alle Vorbereitungen geschafft, bravo! Erinnert mich irgendwie an das Countdown der Astronauten!
    Toi toi toi!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s