Nachschlag zur Erkältung und Geruchssinn

Leider hat sich die überwunden geglaubte Erkältung vom Jahresanfang am Sonntag mit voller Wucht zurückgemeldet. Am Sonntag habe ich eine neue persönliche Bestleistung in Sachen Körpertemperatur gemessen (39,8 Grad), die jedoch dank Ibuprofen innerhalb von 2 Tagen mit 38,5 auf mittlerweile unter 37 gesunken ist.

Zur Bekämpfung der übrigen Symptome, wozu leider auch wieder der weitgehende Stimmverlust gehörte, hatte ich noch die Medikamente von Anfang Januar. Eine Nebenwirkung war allerdings, dass ich seit Montag kaum schlafen konnte (3-4 Stunden pro Nacht), darum habe ich mir heute einen freien Tag gegönnt.

Bei trübem aber trocken-kaltem Winterwetter war ich im hiesigen Ostpark spazieren. Da ich danach doch ziemlich durchgefroren war, habe ich mir ein warmes Bad eingelassen. Dabei kam die Überraschung: der Schnupfen hat wohl zumindest für kurze Zeit wieder die Geruchsrezeptoren in der Nase freigelegt. Jedenfalls hatte das Schaumbad plötzlich den vom Hersteller angegebenen Geruch! Ein lange nicht mehr dagewesenes Gefühl, das Anlass zur Hoffnung gibt, dass ich irgendwann auch andere Gerüche wieder wahrnehmen kann.

Ein Kommentar zu “Nachschlag zur Erkältung und Geruchssinn

  1. Hallo Jean,
    wenn du in den Ostpark spazieren gehst, sag Bescheid ! Wenn es mir zeitlich möglich ist, drehe ich gerne eine Runde mit Dir ! Hoffentlich hast du deine Erkältung überwunden !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s