Schach im Grünen

Heute war ich als Turnierleiter zu einem in zweierlei Hinsicht ganz besonderen Schachturnier eingeladen.

  • Der „Spielsaal“ war eine Insel zwischen Isar und Isarkanal. Die ersten 2 Runden mussten zwar noch in der etwas engen Hütte gespielt werden, dann hatte das Wetter jedoch ein Nachsehen mit uns und wir konnten Tische und Bänke ins Grüne bringen. Das Nachmittagsgewitter kam dann erst, als wir schon wieder weg waren.
  • Die zweite Besonderheit war das Teilnehmerfeld, das sich aus Kindern der SG Schwabing München Nord und aus Behinderten der Stiftung Pfennigparade zusammensetzte. Dank vieler Helfer lief alles wunderbar ab und die Begeisterung war auf allen Seiten groß.

Zudem sorgte der „Hüttenwirt“ der Pfennigparade noch für eine gute Verpflegung (auf dem Menü standen Kartoffelsuppe mit Wurst und nachmittags Grillfleisch). Abgerundet wurde das noch durch mitgebrachte Kuchen.

Die in Schachkreisen bekannten Großmeister Helmut Pfleger und Hajo Hecht, die als Ehrengäste anwesend waren, lieferten sich zum Abschluss ein Tandemduell mit 2 Schachkindern: auf jeder Seite des Schachbretts saßen jeweils ein Großmeister und ein Kind, und es wurde abwechselnd von den 4 Spielern gezogen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s