noch 9 Tage …

Der 17. Juli (Tag der Aufnahme auf der Isolierstation) rückt unerbittlich näher und so langsam nimmt auch die Nervosität zu und dementsprechend die Schlafdauer ab. Heute nacht war es erst 4:00 Uhr, als ich nach langem Wachliegen mal auf die Uhr geschaut habe. Daraufhin habe ich dann wieder mal während einer Stunde das interessante Programm des Nachtfernsehens genossen (Dokumentarfilm über die Nachkommen von Deutschen, die im 19. Jahrhundert nach Chile ausgewandert sind). Danach konnte ich aber dann wieder einschlafen (im Bett, nicht vor dem Fernseher!).

Ansonsten laufen auch die nichtmedizinischen Vorbereitungen auf den langen Krankenhausaufenthalt – wie z.B. diverse Einkäufe. Dabei bin ich diesem interessanten Ruheplatz mitten in einem Springbrunnen begegnet (Pasinger Arkaden). Die Sitzbank ist komplett vom Springbrunnen umgeben, nur manchmal geht irgendwo das Wasser runter, so dass man trocken rein- und rausgehen kann.Bild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s