D+16: Neupogen

Da die Ärztinnen überzeugt sind, dass meine verbliebenen Probleme sich rasch bessern werden, sobald ausreichend weiße Blutkörperchen sich in meinem Blut tummeln werden, gibt es ab heute chemische Unterstützung in Form einer täglichen Neupogen-Spritze. Ich bin mal gespannt, wie schnell das unter den aktuellen Umständen wirkt. Ich kenn’s ja schon von meiner eigenen Stammzellensammlung im letzten Jahr, dabei haben die Leukozyten sehr schnell ungeahnte Höhen erreicht. Als Nebenwirkung verursacht es heftige Knochenschmerzen, aber dagegen gibt es ja Morphin …