wieder Nasenbluten

obwohl meine Thrombos noch so zahlreich waren, dass die Transfusion abgesagt worden ist, hatte ich ab Mittag plötzlich wieder Nasenbluten. Zwar nicht ganz so schlimm wie vor 4 Wochen, aber doch so hartnäckig, dass das Nasenloch gestopft werden musste.

Ich habe dann doch noch eine Thrombo-Transfusion erhalten, aber selbst damit hat das Nasenbluten nicht aufgehört.

Ich habe außerdem Lutschtabletten erhalten, die sich erstaunlich lange im Mund halten und wie Schmirgelpapier wirken. Sind zwar etwas unangenenehm, aber ich habe den Eindruck, dass die Zunge schon etwas freier wird.