Retter nicht erreichbar

Unter diesem Titel ist heute ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung erschienen. Da ich nicht weiß, wie lange der Artikel unter diesem Link verfügbar sein wird, hier eine kleine Zusammenfassung:

Ein fünfjähriger Leukämie-Patient braucht eine Stammzellenspende. Der Abgleich mit der Datenbank des zentralen Spenderregisters ZKRD ergibt zwar eine Vorauswahl von 3 Spenderkandidaten, die aber alle nicht auf die Anfragen antworten. Ob einer von diesen drei nach der weiteren Typisierung und den medizinischen Untersuchungen tatsächlich als Spender in Frage gekommen wäre, weiß man nicht. Für die Familie ist das natürlich eine große Enttäuschung. Jetzt spendet die Mutter, die allerdings nur „dritte Wahl“ ist.

Der Artikel zeigt wieder einmal, dass es trotz der Größe des zentralen Spenderregisters nicht selbstverständlich ist, dass sich ein passender Spender findet und auch zur Spende bereiterklärt.

Deshalb hier wieder einmal von mir ganz liebe Grüße und herzlichen Dank an meine Blutsschwester, und an alle anderen Gesunden die Bitte, sich registrieren zu lassen (in Deutschland: DKMS, in Bayern auch AKB, in der Schweiz: SFK,in Luxemburg: Association Don de Moelle) und gegebenenfalls auch zur Spende bereit zu sein.

Ich kann’s nicht oft genug schreiben …

2 Kommentare zu “Retter nicht erreichbar

  1. Hallo Jean,da hast du vollkommen recht. Ich finde es auch doooooooof sich typisieren zu lassen, um dann doch nicht zu spenden. Es können aber auch Krankheit oder Schlimmeres evtl dazwischen gekommen sein. Nur direkt bei drei potentiellen Spendern kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Ich wünsche dir auf diesem Wege mal wieder alles alles Gute.
    LG Petra

    • Ich kann mich meinem Blutsbruder nur anschließen. Lasst euch typisieren und spendet, wenn sich die Chance ergibt, denn das Gefühl, das man dabei hat, ist einfach überwältigend und wenn man dabei die Familie erweitern kann, ist das einfach klasse ;).

      Ich muss hier aber auch klar sagen, dass es nicht für jeden eine so einfache Entscheidung ist, wie bei mir. Ich weiß noch, was ich alles für Ängste hatte und kann daher jeden verstehen, der sich letztendlich dann doch dagegen entscheidet, sofern dies nicht erst in letzter Sekunde passiert, wenn bereits alles in die Wege geleitet wurde. Die Wahrscheinlich, dass sich gleich 3 Spender nicht zurückmelden, ist wahnsinnig gering. Vielleicht sind sie auch nur umgezogen und haben andere Kontaktdaten, diese jedoch vergessen an die DKMS weiterzugeben. Daher denkt vor allem daran, eure Kontaktdaten regelmäßig zu aktualisieren. Das sind heutzutage nur ein paar Klicks.

      Wir sehen uns denke ich bald lieber Jean. Muss noch meinen Terminkalender näher anschauen :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s