D+17: Leukozyten über dem ersten wichtigen Grenzwert

Gestern abend habe ich eine Neupogenspritze bekommen, und diese erste Spritze hat voll reingeschlagen. Innerhalb einer Nacht sind die Leukozyten von 0,26 auf 1,05 gesprungen – und dies sogar ohne die erwarteten Knochenschmerzen, die hat das bisschen Morphin wohl abgeblockt. Nach Brentuximab ist Neupogen mein zweites Lieblingsmedikament.

Jetzt bleibt noch abzuwarten, ob der Thrombozytenanteil auch ohne weitere Transfusionen ansteigen kann.

Wenn ich mich dann noch dazu entschließen kann, normal zu essen, rückt meine Entlassung langsam in greifbare Nähe.

5 Kommentare zu “D+17: Leukozyten über dem ersten wichtigen Grenzwert

  1. Ëtt freet mech souuuuu dat ze héieren!!! 🙂 Ech wënschen der dass ëtt sou weider geet! Drécken dech ganz fest! Pascale

  2. dat si jo wierklech gutt Nouvellen! An dat bescht ass, dass du ëmmer sou positiv agestallt bass, mir bewonneren dat! Maach weider sou 😉

  3. Wuaw, dat héiert sech gutt un.
    Da gëff dech drun, dass deng Tromboziten wuessen a sech vermehren, wéi dat verlaangt gëtt.
    Hues du dann elo Honger, a kanns du elo besser schlécken? Elo muss dat jo awer lues ugoen, dass rëm eppes an de Mo.
    Du an deng gutt Dokteren, dir maacht dat schonn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s